Auf zum Maisfeld

Es gibt es also doch, das Maisfeld am Kalterersee und wir haben es gefunden. Inmitten der Obstanlagen, am Rande des „Kuchlweges“, haben die Kinder der 3.Klassen der Grundschule Kaltern und Oberplanitzing sowie der Schule St. Josef am See das Maisfeld entdeckt. Bauer Alex hieß uns willkommen und führte uns in die Mitte des Maisfeldes. Umgeben von den zwei Meter hohen Pflanzen, erzählte er uns, wie der Mais nach Europa kam, warum man eine Maispflanze nicht ausreißen kann, wie die Bestäubung funktionierte und zeigte uns schlussendlich auch, wo sich die gelbe Köstlichkeit versteckte. Mit einer Staude in der Hand verließen wir schließlich das Maisfeld und traten den Rückweg an. Wir möchten uns beim Tourismusverein für die Einladung und besonders bei Alex Andergassen für seine Ausführungen bedanken. Sobald im kommenden Frühling dann neu gesät wird, wird es sicher den ein oder anderen neugierigen Blick unserer Schulkinder geben, um den Wachstumsverlauf auf dem Maisfeld zu beobachten und zu kommentieren.

Letzte Beiträge

Anstehende Termine