Pädagogischer Tag des Schulsprengels Kaltern im Zeichen des Friedens

Einmal in jedem Schuljahr freuen sich Schüler und Schülerinnen besonders. Denn während sie einen freien Tag genießen können, dürfen ihre Lehrer*innen die Schulbank drücken. Beim „Pädagogischen Tag“ bilden sich alle Lehrpersonen sowie pädagogische Mitarbeiter des gesamten Schulsprengels zu verschiedenen Themen fort. Am vergangenen 06. Mai konnte der Pädagogische Tag des Schuljahres 2021/22 trotz durchwachsenen Wetters erstmals nach pandemiebedingter Pause wieder über die Bühne gehen.

Sowohl die Corona-Krise als auch der Ukrainekrieg bargen und bergen nach wie vor eine Reihe an Ängsten, nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene. Aus diesem Grund hatte sich der SSP Kaltern im Vorfeld für das Thema „Umgang mit Ängsten“ entschieden. Als Referent konnte der renommierte Fachmann Dr. Roger Pycha gewonnen werden. In einem kurzweiligen Vortrag schaffte er es, die Ursachen und Entstehung von Ängsten sowie mögliche Handlungsstrategien zu vermitteln.

Im Anschluss daran erfolgte passend zum zweiten Schwerpunkt des Tages – „Frieden“ – ein gemeinsames Begehen des Kalterer „Friedensweges“. Zunächst wurden die verschiedenen Stationen erwandert, bis schließlich am Jesusstein ein erstes „Innehalten“ zum Thema Frieden stattfand. Aus Sicherheitsgründen musste auf die Begehung der Rastenbachklamm verzichtet werden. So fand der Pädagogische Tag auf der Aussichtsplattform mit einem gemeinsamen Friedensgebet sein Ende.

Letzte Beiträge

Anstehende Termine